Gästebuch

Liebe Besucher des Friesenhofes Altlindenau,

egal ob es sich um schöne Erlebnisse oder Verbesserungsvorschläge handelt.

Hier können Sie Ihre Erfahrungen über Ihren Aufenthalt für unsere Zukünftigen Besucher teilen.

 

Hier können Sie einen neuen Beitrag verfassen

 
 
 
 
 
Felder welche mit einem * gekennzeichneten sind werden zum veröffentlichen des Posts benötigt.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht unrechtmäßig weiterverwendet. Sie wird lediglich zur Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet, in Bezug zu Ihrem Beitrag.

Als Sicherheitsmaßnahme wird Ihre IP geprüft um illegalen Handlungen vorbeugen zu können. (IP address 54.160.19.155)

Es ist möglich, dass wir Ihren Beitrag zuerst Freigeben müssen, um möglichen Spam vorbeugen zu können.

Wir behalten uns das Recht vor den Beitrag auf Rechtschreibung zu Prüfen und bezüglich dessen ihn zu verbessern. Sollte der Inhalt anstößig sein, sind wir gezwungen den Beitrag zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
Anonym schrieb am 6. August 2019:
Liebe Pferdefreunde, jeden Tag direkt bei den Tieren aufstehen und in den Pferdemädchenalltag starten, ist doch sicher ein Traum von vielen von uns. Der Friesenhof macht es möglich. So wie in den letzen 5 Jahren, waren auch in diesem Jahr die Reiterferien eine schöne Möglichkeit, um in den Ferien nicht nur die ganze Zeit zu Hause zu hocken. Hierbei lernten wir neben dem Reiten und dem richtigen Umgang mit dem Pferd, viele neue und tolle Menschen kennen. Es gab auf dem Hof für jeden immer etwas zu tun und nie kam Langeweile auf. Früh um 8 startete der Tag mit Enten, Ziegen, Schweinen und Schafen aus dem Stall lassen. Die Pferde wurden zum Grasen auf die Wiese geschafft und danach verteilten wir das Kraftfutter in den Boxen, kratzten die Wege und kehrten die Mistplatte. Nachdem die Tiere verpflegt wurden gab es Frühstück, denn auf dem Friesenhof steht die Versorgung und das Wohl der Tiere an erster Stelle. Nach dem Frühstück sorgte der Tischdienst für sauberes Geschirr und in der Zwischenzeit spielten wir anderen spiele. Unsere Gruppe hatte zum Beispiel sehr viel Spaß beim Zuckball, aber es gibt auch eine Tischtennisplatte, einen Tischkicker und die Möglichkeit andere Gesellschaftsspiele zu spielen. Um uns Ferienkindern zu zeigen, dass ein Pferd zu besitzen nicht nur reiten bedeutet, misteten wir an 2 Tagen die Boxen aus. Das ist schon eine anstrengende Arbeit, aber es gehört nunmal dazu und erledigt sich nicht von selbst. Vor dem Mittagessen holten wor die Pferde wieder rein. Nach dem Essen gab es, an einem Tag, eine Schnitzeljagt quer über den Hof. Dabei mussten wir Fragen rund ums Pferd und dem Friesenhof beantworten, um ein Lösungswort zu erhalten. Klingt vielleicht einfacher, als es ist. Am Nachmittag bekamen wir dann Reitunterricht. Wir machten einen Ausritt durch den Wald und waren mit den Pferden sogar an einem Tag im See baden. Ein sehr schönes Erlebnis, welches lange in Erinnerung bleibt. Nach der Arbeit mit dem Pferd spritzten wir es mit dem Schlauch ab. Da kann es auch mal passieren, dass nicht nur das Pferd eine Dusche bekommt, sondern der Reiter gleich mit. Am Abend schauten qir entweder Filme, grillten oder veranstalteten eine Disco mit Spielen, wie Stopp-und Zeitungstanz. Von Samstag auf Sonntag schliefen wir im Stroh neben den Pferdeboxen. Dann urplötzlich wurden wir kurz vor dem Einschlafen geweckt und spazierten dann mit unseren Schlafsachen durch den Wald. Hier und da trafen wor auf gruselige Gestalten, die versucht haben uns zu erschrecken. Emi, dein Auftritt war spitze 😂. Zum Abschluss gab es am Sonntag noch eine schöne Kremserfahrt mit Gesang. Zusammenfassend können wir sagen, dass für uns die Reiterferien ein tolles Erlebnis waren und man immer wieder auf's Neue wundervolle neue Menschen kennenlernt. Wir können es nur jedem pferdeverrückten Mädchen empfehlen, egal ob es noch nie auf einem Pferd saß oder schon sehr viele Reiterfahrungen hat. Wir wollen uns auch ganz herzlich beim Friesenhofteam bedanken. Beim Chef Herr Dolze. Bei Katja unserer Nachtwächterin. Bei Kristin, Anja, Ronja und Emi, die unsere Reitkünste beurteilt und verbessert haben. Und auch bei Frau Liebscher, die sich immer liebevoll um uns gekümmert und aufgepasst hat, dass wir nicht verhungern. Großen Dank von allen Reiterferienkindern der 4. Woche.😊

News
Hier die Friesenhof News Altlindenau