Logo: Friesenhof, Alt-Lindennau

Tel./Fax: 0351-8 30 45 34   Funk: 0172-6 38 80 77   Reitschultelefon: 0162 – 41 45 618

Ansicht eines rennende Pferdes Ansicht eines springende Pferdes

Auf kleine Besucher wartet auf dem Hof ein kleiner Zoo mit Kamerun- Schafen, Bergziegen, und Hängebauch- schweinen.

Geschichte

 


 

1662

 

erster namentlich bekannter Besitzer des Schenkengutes ist Jakob Prescher,
Churfürstlich Sächsischer Amtsschösser zu Hayn (Grossenhain)

 

1831

 

Adolf Taschenberger hat jährlich 2 Thaler, 6 Groschen 6 Pf. Ablösungsrente, 2 Groschen 6 Pf. Häuslergeld, 4 Pf. Opfergeld für den Schullehrer zu zahlen
dazu kam Hufengeld, Scheitfuhrengeld und Metzgeld

 

1875

 

Gasthof entwickelt sich zu beliebtem Ausflugsziel; Genehmigung für Tanz-
veranstaltungen und Singspiele; jährliches Vogelschießen; Schlachtfeste




 

1929

 

Der Stall wird aufgestockt
und zu Fremdenzimmern umgebaut
Gesellschaftszimmer, Nebensaal und neue Abortanlage werden errichtet

 

1940

 

Kriegswirren forderten auch hier Opfer, der Saal wurde vom Militär belegt,
doch der Gartenbetrieb ging bei schönem Wetter weiter
es kamen wieder mehr Gäste

 

1952

 

Lindenau wurde zum Ferienort
ein Vertrag zwischen Besitzer Rudolf May
und dem FDGB-Feriendienst machte den Gasthof zum Ferienheim




 

1959

 

nach Dauerregen im Juni überflutete der hinter dem Haus gelegene Teich das Gebäude ca. 1/2 m
der Schaden war groß
der Gasthof wurde der Stadt Radebeul überlassen

 

1976

 

Hüttenkombinat "Albert Funk" aus Freiberg rekonstruierte, erweiterte die Gebäude
und nutzte den Gasthof als
Schulungs- und Ferienobjekt

 

1999

 

stand das Grundstück wieder zum Verkauf; nur durch Zufall stieß Rene Dolze (Konditormeister und begeisterter Pferdezüchter) darauf und steckt seitdem seine ganze Kraft und Liebe hinein. So wurde 1999 begonnen mit der Errichtung der ersten Stallanlage auf dem Friesenhof




 

2002
-
2003

 

folgte die komplette Modernisierung der Pensionszimmer sowie der Ferienwohnung. Dabei wurden u.a. komplett neue Bäder und Sanitäranlagen eingebaut.

 

2006

 

fand die Erweiterung des Bauerzimmers statt. Es wurde an der Frontseite erweitert, dadurch entstand auch die heutige neue Ansicht des Friesenhofs

 

2008

  im Frühjahr 2008 begann der Bau der neuen großen Reithalle auf dem Grundstück des Friesenhofes. Die modern ausgestattete Reithalle bietet neben neuen Stallanlagen auch einen neuen VIP-Raum, sowie eine Loge von denen aus man den Reitern gut zusehen kann.
Sachsens Friesen